Naturheilpraxis Ulrike Ziegler

 Jetzt in der nasskalten Jahreszeit ist ein Ingwer Fussbad eine Wohltat für Körper und Seele.

Die Äußere Anwendung des Ingwers regt eine starke innere Wärmebildung im an, die sich bis in die Peripherie des Körpers ausbreiten kann. Das Seelische des Menschen wird eingeladen, sich intensiver mit dem Körper zu verbinden, was sich u.a. an einer vertieften Einatmung zeigt. Man  kann innerlich zur Ruhe kommen.

Der Ingwer regt  nachhaltig die körpereigene Wärmebildung an, im Gegensatz zum Senf, der eine kurz dauernde, lokal begrenzte Erwärmung hervorruft. Durch das Ingwerfußbad wird lokal in der Tiefe eine sich langsam ausbreitende Wärmeentwicklung angeregt. Das  entlastet das Nerven-Sinnes-System, das im Kopf zu stark eingreift, z. B. bei chronischem Spannungskopfschmerz oder Migräne. Es eignet sich daher vor allem für eine nachhaltige Behandlung von chronischen Zuständen.

Hilfreich bei:

·       Blasenentzündung

·       Erkältung

·       Kalte Füße

·       Kopfgrippe

·       Kopfschmerz

·       Beginnende Migräne

·       Sinusitis

·       Spannungskopfschmerz

 

 

Entweder 3 gehäufte Essl. Ingwerpulver oder ca. 4 cm einer Knolle kleinschneiden und ca. 20 Minuten auskochen. In eine Schüssel, die groß genug für die Füsse ist heisses Wasser geben und mit dem Ingwer vermischen und ca. 20 Minuten die Füsse darin baden. Anschließend mindestens eine halbe Stunde nachruhen.

 

 

 

naturheilpraxis-ziegler@email.de